Aug
20

Web 2.0

Musik       Trackback

So nennt man doch diesen ganzen Youtube, Wikipedia & Co. Kram, der momentan so total „in“ ist?! Ich bin wohl eher noch ein Kind des Web 0.5 und tue mich dann doch manchmal ein wenig schwer mit neuen Sachen. Natürlich gehört für mich Wikipedia mittlerweile genauso zum Alltag wie alle möglichen Videodienste, allerdings habe ich mir bisher meist nur verlinkte Videos angeschaut und nur recht selten danach gesucht. Heute habe ich mal den halben Abend damit verbracht und bin erstaunt, was alles so für Ergebnisse herauskommen, wenn ich z.B. nach meiner Heimatstadt suche.

Was mich allerdings gerade direkt stutzig machte war, dass ich bei Youtube Videos einer Band fand, bei der ich schon dachte, sie würde nicht mehr existieren. Ok, es gibt sicher auch nicht sooo viele Leute, die sie kennen. Ich rede von Black Design, einer Band, die direkt hier aus meiner Gegend kommt und wirklich tolle Musik machte – ich rede in der Vergangenheit, weil es diese Band meines Wissens seit ca. 1 Jahr nicht mehr gibt. Tja und dank Youtube habe ich gerade erfahren, dass sie neu gegründet wurde. Allerdings mit komplett neuen Mitgliedern und einem weiblichen statt dem ehemals männlichen Vocal. Ich befürchte allerdings, dass sie es schwer haben werden, früher war dann doch alles besser, wie man so schön sagt 🙄

Aber ihr könnt gern selbst urteilen:

Vorher: Hörprobe
Nachher: Myspace der neuen Band

Wobei ich dann sicher trotzdem auf ein Konzert gehen werde, wenn sie mal wieder in Merseburg sind, der guten alten Zeiten wegen 😎

P.S. An den Typen links werde ich mich dann aber doch erst noch gewöhnen müssen 🙄

Eine Antwort zu “Web 2.0”

  1. Goettine sagt:

    Schade, dass es Black Design nicht mehr in ihrer Originalbesetzung gibt. Ich mag weibliche, schwache Vocals überhaupt nicht. Früher war wirklich alles besser… (bis auf die Butter, das hat mir die Werbung beigebracht)

Hinterlasse eine Antwort