Jan
12

2. Staatsbürgerschaft?

Verschiedenes       Trackback

Wird der Austausch von urheberrechtlich geschützten Werken bald legal? Die schwedischen Tauschbörsenbetreiber „The Pirate Bay“ zumindest wollen den Ministaat Sealand kaufen und dort ihre Anarcho-Nation gründen. Bei Sealand handelt es sich um eine ehemalige britische Militäranlage. 1967 zum Fürstentum ausgerufen, steht der Ministaat mit eigener Verfassung nun zum Verkauf – für schlappe 750.000.000 Euro. Die Schweden sammeln nun auf einer Internetseite Spenden für ihre wahnwitzige Aktion.

Auf der treffend betitelten Seite buysealand.com richten sie sich an alle Tauschbörsennutzer und hoffen auf deren finanzielle Unterstützung. Jeder Spender werde automatisch Bürger des Piratenstaates und bekomme freien Zugang zu dem Angebot The Pirate Bay, ist auf der Seite zu lesen. Doch viel wichtiger: In Sealand gebe es unter der neuen Regierung keine Urheberrechte mehr. Dem Dateientausch via Internet wären viele Tore geöffnet. [t-online.de]

Na das wäre doch eine lohnenswerte Investition… Nur ob dort genug Platz für alle Spender ist? 🙄

2 Antworten zu “2. Staatsbürgerschaft?”

  1. Fletcher sagt:

    Ich bin gespannt, wie sie durch Spenden 750 Millionen Euro anhäufen wollen. Wikipedia trottet grad mal der Million entgegen und da ist die Spendenmotivation sicherlich um einiges höher :/

  2. Champster sagt:

    Aber jetzt stellt euch mal vor, die bekommen auch nur 700 Mio zusammen, was machen die dann damit? Die Plattform kaufen können die nicht, zahlen die die Spenden zurück? Oder verleibt sich der Verein das Geld trotzdem ein? Ich würde spontan sagen EdT sammelt ab sofort 601 Million Euro an Spenden um sich ein eigenes Eau de Toilette zu kreieren, sollten wir nur 600 Mio zusammen bekommen geht das Geld uneingeschränkt an den Initiator des Spendenaufrufs. Ich würd euch dann aus lauter großzügigkeit sogar ein Brötchen kaufen. ^^

Hinterlasse eine Antwort