Nov
13

Statistiken sind etwas Tolles

Musik,Nützlich       Trackback

Schon ewig habe ich einen Account bei Last.fm, aber erst seit kurzen weiß ich diesen Dienst wirklich zu schätzen. Ganz simpel gesprochen, man gibt einfach eine Band bzw. Musikrichtung ein und schon hört man Musik, die dem ähnlich ist. Allein das ist schon recht praktisch, lässt sich aber erweitern. Man kann die jeweiligen Songs bewerten und erhält somit zukünftig natürlich noch bessere Ergebnisse. Sehr praktisch ist z.B. auch die Möglichkeit, sich eine Playlist der Leute zusammenstellen zu lassen, deren Musikgeschmack dem eigenen ähnlich ist und schon kann man recht sicher sein, dass einem das Gespielte gefallen wird. Ob am PC oder auf dem Handy, überall begleitet mich jetzt dieser Dienst.

Natürlich bekommt man so auch eine tolle Statistik über das Gehörte und diese lässt sich dann auch mannigfaltig auswerten. Hier nur mal ein paar Beispiele.

Irgendwie will ich es nicht mehr missen 😎

Eine Antwort zu “Statistiken sind etwas Tolles”

  1. Goettine sagt:

    Ich kann auch fast nicht mehr damit aufhören Musik über Last. fm zu hören. Der PC oder das Handy kann erst aus gemacht werden, wenn ein „unerwünschtes“ Lied kommt. „Leider“ hat Last.fm meinen Musikgeschmack relativ schnell begriffen und ich kann mich nur noch schwer davon trennen. Manchmal denke ich, dass das Programm meine Gedanken lesen kann…
    Da, schwon wieder: Deine Lakaien – My Shadow 😉

Hinterlasse eine Antwort